Zurück

Barrierefreiheit im Hotel

Ein neuer Leitfaden zeigt, wie Barrierefreiheit in Hotellerie und Gastronomie verwirklicht werden kann. Pro Infirmis wirkte in der fachlichen Begleitgruppe mit. 

Reisen ist Leben

Menschen mit Behinderungen oder altersbedingten Einschränkungen machen rund 20% der Schweizer Gesamtbevölkerung aus. Auch sie möchten reisen und sich fernab von daheim „zuhause“ fühlen können. Hotelleriesuisse hat in Kooperation mit der Stiftung Claire&George das Projekt „Hotel-Barrierefreiheit Schweiz“ lanciert, das vom SECO massgeblich unterstützt wurde. Dank Pro Infirmis konnten einheitliche Standards und entsprechende Angaben zur Barrierefreiheit definiert werden, die gleichwertig zu den übrigen Informationen der Hotelausstattung auf den touristischen Plattformen integriert werden. 

Gute Beispiele und Tipps aus der Praxis

Die Ergebnisse des Projekts „Hotel-Barrierefreiheit Schweiz“ wurden im Leitfaden „Barrierefreiheit in der Hotellerie“ zusammengefasst. Der Leitfaden will zum Umdenken anregen und gibt praktische Tipps, wie Beherbergungsbetriebe für alle Menschen zugänglich gemacht werden können. Denn Zugang und Service für Menschen mit Behinderung schaffen Mehrwert für alle Gästegruppen!
Der Leitfaden ist erhältlich bei: https://www.claireundgeorge.ch/de/inhalte/produkte/
 

nach oben